Dein Warenkorb

Dein Warenkorb ist derzeit leer.

Vielleicht wäre das ja etwas für dich

Anträge Nach der Geburt

Behördengänge nach der Geburt: Alles, was frischgebackene Eltern wissen müssen

Einführung in die Bürokratie nach der Geburt

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt eures Kindes! Neben all den schönen Momenten, die ihr als frischgebackene Eltern erlebt, stehen auch einige Behördengänge an, die zeitnah erledigt werden sollten. In diesem Kapitel erfährst du, welche bürokratischen Aufgaben nach der Geburt auf dich zukommen und wie du sie am besten angehst.

Die Bedeutung der zeitnahen Erledigung bürokratischer Aufgaben

Es ist wichtig, die bürokratischen Angelegenheiten nach der Geburt zeitnah zu erledigen, da viele Behördengänge Fristen haben und die Leistungen, auf die ihr Anspruch habt, erst nach der Antragstellung gewährt werden. Zudem könnt ihr euch so früh wie möglich auf euer neues Familienleben konzentrieren, ohne euch Gedanken über offene Formalitäten machen zu müssen.

Anmeldung beim Standesamt

Die Anmeldung eures Kindes beim Standesamt ist einer der ersten Schritte, die ihr nach der Geburt unternehmen müsst. Dabei werden wichtige Dokumente erstellt, die für weitere Behördengänge benötigt werden.

Prozess und Notwendigkeit der Anmeldung

Die Anmeldung beim Standesamt sollte innerhalb weniger Tage nach der Geburt erfolgen. Dafür benötigt ihr die Geburtsurkunde und eure Personalausweise. Vereinbart am besten frühzeitig einen Termin, um Wartezeiten zu vermeiden.

Folgeprozesse der Standesamtanmeldung

Nach der Anmeldung beim Standesamt erhaltet ihr die Geburtsurkunde eures Kindes. Diese wird für die Beantragung von Kindergeld, die Vaterschaftsanerkennung und weitere behördliche Angelegenheiten benötigt.

Antragstellung von Kindergeld und dessen Höhe ab 2021

Als frischgebackene Eltern stehen nach der Geburt einige Behördengänge an, um die rechtlichen und finanziellen Angelegenheiten für das Neugeborene zu regeln. Ein wichtiger Schritt ist die Beantragung von Kindergeld, das Eltern finanziell unterstützt. Hier erfährst du, welche Unterlagen du benötigst.

Notwendige Unterlagen und Vorgehensweise

Um Kindergeld zu beantragen, benötigst du die Geburtsurkunde des Kindes sowie deine eigene Identitätsbescheinigung. Zusätzlich musst du einen Antrag auf Kindergeld bei der Familienkasse einreichen. Diesen Antrag kannst du online herunterladen oder persönlich bei der zuständigen Behörde abgeben. Achte darauf, dass alle Angaben vollständig und korrekt sind, um Verzögerungen bei der Bearbeitung zu vermeiden.

5. Planung der Elternzeit

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt deines Kindes! Neben all den schönen Momenten, die du jetzt mit deinem Baby erlebst, stehen auch einige Behördengänge an, die du nicht aus den Augen verlieren solltest. Die Planung der Elternzeit ist ein wichtiger Schritt, um die Zeit mit deinem Kind optimal zu gestalten und rechtliche Rahmenbedingungen zu beachten.

Rechtliche Grundlagen und Fristen

Die Elternzeit steht dir als Mutter oder Vater zu und dient dazu, dich um dein Kind zu kümmern. Es ist wichtig, dass du dich frühzeitig mit den rechtlichen Grundlagen und Fristen auseinandersetzt, um die Elternzeit optimal zu planen. Informiere dich über die gesetzlichen Regelungen und Fristen, die für die Beantragung der Elternzeit gelten. Beachte dabei auch, dass die Elternzeit rechtzeitig beim Arbeitgeber angemeldet werden muss, in der Regel sieben Wochen vor Beginn.

Kommunikation mit dem Arbeitgeber

Die Kommunikation mit dem Arbeitgeber spielt eine entscheidende Rolle bei der Planung der Elternzeit. Informiere deinen Arbeitgeber frühzeitig über deine Pläne und kläre offene Fragen zur Elternzeit. Es ist wichtig, dass du dich über die Rückkehr in den Beruf und eventuelle Teilzeitmodelle austauschst, um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu gewährleisten.

Krankenversicherung des Kindes

Als frischgebackene Eltern stehen nach der Geburt einige Behördengänge an, um die Versorgung und Absicherung des Neugeborenen zu regeln. Ein wichtiger Punkt ist die Krankenversicherung des Kindes, die zeitnah nach der Geburt geklärt werden sollte.

Auswahl der Krankenkasse und Beantragung der Krankenkassenkarte

Die Wahl der Krankenkasse für das Kind ist eine wichtige Entscheidung. Informiere dich über die Leistungen und Serviceangebote verschiedener Krankenkassen, um die beste Option für dein Kind zu finden. Die Beantragung der Krankenkassenkarte erfolgt in der Regel über das Online-Portal der Krankenkasse oder persönlich in einer Filiale. Achte darauf, dass du alle erforderlichen Unterlagen bereithältst, um den Antrag zügig bearbeiten zu können.

Wichtige Überlegungen vor der Geburt

Vor der Geburt solltest du bereits überlegen, bei welcher Krankenkasse du dein Kind versichern möchtest. Informiere dich über die Familienversicherung und prüfe, ob du und dein Kind bei derselben Krankenkasse versichert sein können. Kläre auch, ob zusätzliche Versicherungen wie eine Zahnzusatzversicherung sinnvoll sind.

Mutterschaftsgeld und Elterngeld

Als frischgebackene Eltern stehen dir nach der Geburt einige Behördengänge bevor, um finanzielle Unterstützung in Anspruch zu nehmen. Dazu gehören unter anderem das Mutterschaftsgeld und das Elterngeld.

Anspruch und Beantragung von Mutterschaftsgeld

Das Mutterschaftsgeld dient dazu, werdende Mütter finanziell zu unterstützen, wenn sie aufgrund der Schwangerschaft nicht mehr arbeiten können. Du kannst das Mutterschaftsgeld bei deiner Krankenkasse beantragen. Wichtig ist, dass du die Anträge rechtzeitig einreichst, damit die Zahlungen pünktlich erfolgen. Informiere dich bei deiner Krankenkasse über die genauen Fristen und benötigten Unterlagen.

Vorbereitung und Beantragung von Elterngeld

Das Elterngeld soll Eltern finanziell unterstützen, wenn sie sich nach der Geburt um ihr Kind kümmern und deshalb nicht oder nur eingeschränkt arbeiten können. Du kannst das Elterngeld beim zuständigen Elterngeldstellen beantragen. Informiere dich im Vorfeld über die Voraussetzungen und Fristen, um keine finanziellen Unterstützungen zu verpassen.

Betreuungsplatzsuche für das Kind

Die Betreuungsplatzsuche für das Kind ist ein wichtiger Schritt nach der Geburt. 

Es ist ratsam, sich frühzeitig um einen Betreuungsplatz für das Kind zu kümmern, da die Plätze oft begrenzt sind und die Wartelisten lang sein können. Hier einige Tipps zur frühzeitigen Planung:

Vorheriger Artikel
Nächster Beitrag

Schenke deinem Kind etwas schönes

Rasselball

weicher Ball mit Rassel von Goki

€6,99
Stückpreis
per 
handpuppe fuchs

wilde Handpuppe von Goki

€10,99
Stückpreis
per 
kreisel

farbenfroher Brummkreisel von Goki

€19,49
Stückpreis
per 

Mehr spannende Beiträge

Jungen- und Mädchennamen von berühmten Persönlichkeiten mit Geburtstag am 21.April

Jungen- und Mädchennamen von berühmten Persönlichkeiten mit Geburtstag am 21.April

Elisabeth II. war von 1952 bis zu ihrem Tod 2022 Königin des Vereinigten Königreichs sowie anderer Commonwealth-Reiche und wurde für ihre lange und stabile Herrschaft bewundert. Ihre Regierungszeit, die als...

Weiterlesen
Wochenbettdepression

Die Unsichtbare Last: Wochenbettdepression

Erfahren, wie Wochenbettdepressionen Mütter nach der Geburt beeinflussen können. Entdecke Symptome, Ursachen und Behandlungsoptionen.

Weiterlesen
handpuppe

Die Magie der Handpuppe: Ein pädagogisches Werkzeug für Kinder

Handpuppen sind vielseitige pädagogische Werkzeuge, die die soziale, emotionale Entwicklung und Fantasie von Kindern fördern.

Weiterlesen
Meilensteine erstes jahr

Die Entwicklung von Babys: Meilensteine im ersten Lebensjahr

Erfahre, wie sich Babys im ersten Lebensjahr entwickeln und welche wichtigen Meilensteine sie dabei erreichen. Von den ersten Lächeln bis zu den ersten Schritten – hier erfährst du alles über...

Weiterlesen