Dein Warenkorb

Dein Warenkorb ist derzeit leer.

Vielleicht wäre das ja etwas für dich

Vulkan Experiment

Vulkan Experiment für Kinder

Unser Sohn findet Vulkane sehr spannend und fragt regelmäßig nach diesem Experiment, welches man easy und fix zuhause machen kann. (Hier findest du die Anleitung noch einmal GRATIS zum herunterladen!)

Es macht nicht nur Spaß zu sehen, wie der Vulkan ausbricht, sondern regt die Neugierde an.

Dieses Experiment ist perfekt für kleine Entdecker, die die magische Welt der Naturwissenschaften entdecken möchten. Mit einfachen Haushaltsmitteln und einer Prise Kreativität könnt ihr zu Hause einen beeindruckenden Mini-Vulkan zum Ausbruch bringen. Lasst uns gemeinsam Schritt für Schritt durch dieses aufregende Experiment gehen.

Bereit? Dann los geht’s!

vulkan ausbruch

Das wird benötigt:

- Teller

- 2 Gläser

- Schere

- Alufolie

- Klebeband

- 3 Päckchen Backpulver

- 1 bis 2 Päckchen Lebensmittelfarbe (rot)

- Spülmittel

- ½ Glas Essig

- ½ Glas Wasser

- eine große wasserdichte Unterlage (z.B. Tablett)

So wird´s gemacht

1.) Schnappe dir den Teller und Klebe mit Röllchen Klebeband eines der beiden Gläser darauf.

vulkan experiment

2.) Mit der Alufolie werden nun zwei Bahnen über Teller und Glas gezogen, sodass alles bedeckt ist. Klappe die Alufolie unter den Teller, du kannst sie auch gerne festkleben.

experiment mit kindern

3.) Mit der Schere wird nun in die Mitte der Glasöffnung ein Kreuz in die Alufolie geschnitten. Allerdings nur so weit, bis der Innenrand des Glases erreicht ist.

loch einkreuzen

4.) Die vier Ecken der Alufolie werden nun innen am Glas festgeklebt.

alufolie festkleben

5.) In den Vulkankrater werden nun die 3 Päckchen Backpulver gegeben.

backpulver hinzugeben

In dem zweiten Glas werden nun das ½ Glas Wasser und das ½ Glas Essig gemischt.

wasser bereitstellen
essig hinzufügen

Hinzu kommt die Lebensmittelfarbe (in unserem Fall hat sich mein Sohn für blaue Lava entschieden 😊) und alles wird miteinander verrührt, bis die Flüssigkeit dunkelrot ist. 

lebensmittelfarbe hinzufügen
farbe verrühren

Noch einen Spritzer Spüli hinzufügen und unbedingt noch den Vulkan auf die Unterlage stellen, wenn das noch nicht passiert ist.

spüli hinzufügen
auf unterlage stellen

6.) Nun kommt der spannende Teil: Das rote Gemisch wird nun in den Krater gekippt – und schon bricht der Vulkan aus

Was passiert?

Wenn wir Backpulver und Essig mischen, passiert etwas Spannendes. Lass uns das genauer erklären:

  • Backpulver ist ein weißes Pulver. Sein richtiger Name ist Natriumhydrogencarbonat.
  • Essig ist eine Flüssigkeit und enthält eine Säure, die Essigsäure heißt.

Wenn wir Essig auf das Backpulver gießen, passiert eine chemische Reaktion. Das bedeutet, dass sich die Stoffe miteinander verbinden und dabei etwas Neues entsteht.

Diese Reaktion produziert ein Gas namens Kohlendioxid (CO₂). Das Gas will schnell nach draußen und bildet dabei viele kleine Bläschen. Diese Bläschen lassen den Vulkan sprudeln und schäumen. Zusätzlich bringt das Spülmittel alles zum schäumen.

Der zusammengemischten Lava wird es in unserem Vulkankrater-Glas schnell zu eng und quillt somit oben heraus.

Ein echter Vulkan funktioniert etwas anders als unser Backpulver- und Essig-Vulkan. Hier ist, wie ein echter Vulkan funktioniert:

Unter der Erde gibt es sehr heißes, flüssiges Gestein, das „Magma“ genannt wird. Magma besteht aus geschmolzenem Gestein, Mineralien und Gasen. Es ist sehr heiß, oft mehrere tausend Grad!

Was passiert in einem echten Vulkan?

1. Magma steigt auf: Unter der Erde ist es so heiß, dass das Gestein schmilzt und zu Magma wird. Dieses Magma will nach oben steigen, weil es leichter ist als das feste Gestein um es herum.

2. Magma sammelt sich: Das Magma sammelt sich in einer Kammer unter dem Vulkan. Wenn immer mehr Magma in die Kammer strömt, baut sich Druck auf, ähnlich wie in einem Luftballon, der immer weiter aufgeblasen wird.

3. Vulkan bricht aus: Wenn der Druck zu groß wird, bricht der Vulkan aus. Das Magma schießt durch Öffnungen in der Erdkruste nach oben und kommt als „Lava“ aus dem Vulkan. Die Lava fließt den Berg hinunter und kühlt ab. Dabei entstehen neue Gesteine.

4. Gase und Asche: Neben der Lava gibt es auch viele Gase und Asche, die in die Luft geschleudert werden. Diese können große Aschewolken bilden und weit herumfliegen.

Warum bricht ein Vulkan aus?

Ein Vulkan bricht aus, weil der Druck des Magmas in der Kammer so groß wird, dass die Erde ihn nicht mehr halten kann. Dann sucht sich das Magma einen Weg nach draußen. Das passiert oft an Stellen, wo die Erdplatten aufeinandertreffen oder auseinanderdriften.

Zusammengefasst: Ein echter Vulkan bricht aus, weil heißes Magma aus dem Inneren der Erde aufsteigt, Druck aufbaut und schließlich als Lava und Gase an die Oberfläche kommt. Das ist viel beeindruckender und gefährlicher als unser kleines Experiment zu Hause!

Vorheriger Artikel
Nächster Beitrag

Schenke deinem Kind etwas schönes

Rasselball

weicher Ball mit Rassel von Goki

€3,99
Stückpreis
per 
handpuppe fuchs

wilde Handpuppe von Goki

€6,99
Stückpreis
per 
kreisel

farbenfroher Brummkreisel von Goki

€16,99
Stückpreis
per 

Mehr spannende Beiträge

windelfrei

Ab wann windelfrei? Tipps für Eltern

Erfahre hilfreiche Tipps, wie dein Kind spielend leicht und zum richtigen Zeitpunkt windelfrei wird. Starte stressfrei in eine neue Phase.

Weiterlesen
baby mobile

Baby Mobile für süße Träume Ihres Kindes

Entdecken Sie zauberhafte Baby Mobile, die Ihrem Kind helfen, sanft einzuschlummern und süße Träume zu genießen. Ideal für jedes Kinderzimmer!

Weiterlesen
erziehungsmethoden

Verschiedene Erziehungsmethoden und ihre Vor- und Nachteile

Erfahre alles über verschiedene Erziehungsstile wie autoritär, demokratisch, laissez-faire, autoritativ und permissiv – Vor- und Nachteile im Überblick.

Weiterlesen
kinder und fernsehen

Kinder und Fernsehen - Ein Leitfaden

Erfahre, wie du die Bildschirmzeit deiner Kinder sinnvoll regulierst, sichere und lehrreiche Apps auswählst und ein gesundes Gleichgewicht zwischen digitalen und physischen Aktivitäten schaffst.

Weiterlesen