Dein Warenkorb

Dein Warenkorb ist derzeit leer.

Vielleicht wäre das ja etwas für dich

FAIR WEAR

https://www.fairwear.org/
fear wear logo
Folgende Phasen des Produktlebensweges werden vom Siegel/Zertifikat abgedeckt:

Rohstoff­produktion

Herstellung

Transport / Handel

Nutzungs­phase

End-of-life

Wird abgedeckt

Wird nicht abgedeckt

Siegelgeber

Bei der Fair Wear Foundation (FWF) handelt es sich um eine gemeinnützige Organisation, die gemeinsam mit Partnern ein klares Ziel verfolgt. Deises Ziel lautet: die Verbesserung der Arbeitsbedingungen in der Bekleidungsindustie. Zu den Partnern zählen zum Beispiel: Gewerkschaften, NGOs (Non-Governmental Organisation), Fabriken, Unternehmensverbände, sowie Regierungen.

Ziel/Schwerpunkt

Ziel des Siegels ist es, einen weltweit einheitlichen, kontrollierbaren, sozialen und ökologischen Standard aufzubauen, der die gesamte Produktionskette von Textilien umfasst und nachvollziehbar macht.

Gut zu wissen…

Nach GOTS zertifizierte Textilien müssen mindestens zu 70% aus biologisch erzeugten Naturfasern bestehen und bedienungslos alle Anforderungen des Siegels erfüllen. Sofern die Textilien einen Bio-Anteil von mindestens 95% vorweisen können, wird der Zusatz "organic" vergeben.

Einen besonderen Wert wird durch das Siegel auf den Einsatz von Chemikalien zugeteilt. Alle eingesetzten Chemikalien müssen dem heutigen Stand hinsichtlich der Umweltrelevanz und Toxikologie entsprechen.

Wer sind die Inhaber:

Siegelinhaber ist die 2008 gegründete Global Standard gemeinnützige GmbH. Inhaber der gGmbH sind die vier Gründungsmitglieder, die vor der Entwicklung des GOTS jeweils ihre eigenen Textilstandards hatten:

  • IVN Internationaler Verband der Naturtextilwirtschaft (IVN)
  • Soil Association (SA), England
  • Organic Trade Association (OTA), USA
  • JOCA Japan Organic Cotton Association (JOCA), Japan
https://youtu.be/KPJ_Vo9iCeQ